Propel RC wird von den Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision ohne Kosten für Sie.

10 Best Autonomous Drones: The Future of Flight is Here!

von: Richard J. Gross
Updated On: April 20, 2024

As a full-time Airbus pilot turned drone business owner, I’ve flown my fair share of drones, and let me tell you, not all are created equal, especially when it comes to autonomous drones. In this article, we’re diving into the 10 best autonomous drones on the market in 2024.

Whether you’re an aerial photography enthusiast or just love the thrill of flying, I’ve compiled everything from indoor flyers like the Sky Viper e1700 to commercial powerhouses like the DJI INSPIRE 2.

Plus, we’ll cover key buying tips and how these incredible machines work. Strap in; your perfect drone awaits!

Die 10 besten autonomen Drohnen, die Sie 2024 kaufen können

Lassen Sie uns eintauchen und uns die 10 besten autonomen Drohnen ansehen, die Sie im Jahr 2024 kaufen können.

IMAGE PRODUKTANGABEN BUTTON
Sky-Viper-e1700-2
Sky Viper E1700
  • Flugzeit: 8-10 Minuten
  • Flugbereich: 100 m
  • Gewicht: 75 g
DJI-Tello-Ryze
Tello Quadcopter
  • Flugzeit: 13 Minuten
  • Flugreichweite: 100 m
  • Gewicht: Etwa 80 g
Potensic-Dreamer-Pro
Potensic Dreamer Pro
  • Flugzeit: 28 Minuten
  • Flugreichweite: 2 km
  • Gewicht: 820 g
Heiliger-Stein-HS700E-1
Heiliger Stein HS700E
  • Flugzeit: 21 min
  • Flugbereich: 500 m
  • Gewicht: 577 g
dji-mini-2
DJI Mini 2
  • Flugzeit: 31 Minuten
  • Flugbereich: 10 km
  • Gewicht: 249 g
Autel-EVO-II-Pro-6K
Autel EVO 2 Pro
  • Flugzeit: 40 Minuten
  • Flugbereich: 9 km
  • Gewicht: 1191 g
PAPAGEIEN-BEBOP-2-1
PARROT BEBOP 2
  • Flugzeit: bis zu 25 Minuten
  • Flugbereich: 300 m
  • Gewicht: 500 g 
DJI-Matrice-300-RTK-5
DJI Matrice 300 RTK
  • Flugzeit: 55 Minuten
  • Flugbereich: 15 KM
  • Gewicht: 6,3 kg
DJI-Inspire-2-1
DJI INSPIRE 2
  • Flugzeit: 27 Minuten
  • Flugreichweite: 7 km
  • Gewicht: 3440 g
Papagei-Anafi-9
Papagei Anafi
  • Flugzeit: 27 Minuten
  • Flugbereich: 7 km
  • Gewicht: 3440 g

1. Sky Viper e1700 (Autonome Indoor-Drohne)

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 8-10 Minuten | Bereich: 100m | Geschwindigkeit: 8 m/s | Kamera: Nicht enthalten | Größe: 35,56 x 7,62 x 30,48 cm | Gewicht: 75g

Sky Viper e1700 Rückblick

Die Sky Viper e1700 ist eine großartige Option für alle, die nach einer erschwinglichen und einfach zu bedienenden autonomen Drohne suchen. Da es sich um eine Lerndrohne handelt, ist sie nicht mit einer Kamera ausgestattet, aber sie ist dennoch eine großartige Drohne für den Einstieg. Hauptsächlich empfohlen für Anfänger und Kinder. Außerdem ist es ein tolles Geschenk für jeden, der Drohnen liebt.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Zunächst einmal ist die Flugzeit für eine Einsteigerdrohne großartig. Sie bietet etwa 10 Minuten Flugzeit, was für den Einstieg und zum Üben sehr gut ist. Im autonomen Modus kehrt die Drohne zu ihrem Startpunkt zurück, wenn der Akku leer ist, was eine großartige Sicherheitsfunktion ist. Zusätzliche Akkus sind ebenfalls erhältlich und werden empfohlen, um Ihre Flugsessions zu verlängern.

Bereich

Die Reichweite ist für eine Einsteigerdrohne großartig. Es gibt Ihnen rund 100m, die viel für den Einstieg und die Praxis mit ist. Nichts zu schick, aber es ist toll für den Preis.

Kamera

Die Kamera ist nicht im Lieferumfang dieser Drohne enthalten, aber Sie können sie leicht hinzufügen, wenn Sie sie für Foto- oder Videoaufnahmen verwenden möchten. Wir empfehlen die RunCam 3 für diese Drohne.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist für eine Einsteigerdrohne großartig. Sie bietet etwa 8 m/s. Mit dieser Geschwindigkeit kann man tolle Tricks machen und eine Menge Spaß haben.

Größe und Gewicht

Die Größe ist großartig für eine Einsteigerdrohne. Es gibt Ihnen etwa 35,56 x 7,62 x 30,48 cm, die viel für den Einstieg und die Praxis mit ist. Sie können diese Drohne leicht transportieren, wohin Sie gehen. Das Gewicht ist für eine Einsteigerdrohne großartig. Sie wiegt etwa 75 g. Sie können diese Drohne leicht transportieren, wohin Sie gehen.

2. Tello Quadcopter

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 13 min | Bereich: 100m | Geschwindigkeit: 8m/s | Kamera: Sichtfeld: 82,6°, 5 MP (2592 x 1936), HD720P30 | Größe: 98×92,5×41 mm | Gewicht: Ungefähr 80 g

Tello Quadcopter Testbericht

Tello ist seit ein paar Jahren der Star unter den Sub-$100-Drohnen, und es ist leicht zu erkennen, warum. Es ist eine kleine, aber perfekt geformte kleine Drohne, die mit Funktionen und Spaß vollgepackt ist. Die Tello ist eine der wenigen Drohnen in dieser Preisklasse, die mit einer Kamera ausgestattet ist, und das ist auch noch eine gute.

Die Aufnahmen sind flüssig, und die Qualität ist für ein so kleines Paket beeindruckend. Die Tello ist auch eine der am einfachsten zu fliegenden Drohnen. Sie ist sehr stabil in der Luft, und die Steuerung ist sehr benutzerfreundlich. Selbst wenn Sie noch nie eine Drohne geflogen haben, werden Sie den Dreh schnell raus haben.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Die Flugzeit von Tello beträgt respektable 13 Minuten, was für eine Drohne in diesem Preissegment ziemlich gut ist. Die Größe dieser Drohne ist klein und sie ist sehr leicht, sodass nicht viel Energie benötigt wird, um sie in der Luft zu halten. Wenn Sie Ihre Flugzeit verlängern möchten, können Sie jederzeit einen zweiten Akku kaufen.

Bereich

Dieser autonome Quadcopter hat eine maximale Reichweite von 100 Metern, was für die meisten Menschen ausreichend ist. Wenn Sie mehr Reichweite benötigen, können Sie jederzeit eine andere Drohne kaufen. Allerdings sollten 100 Meter für die meisten Menschen mehr als genug sein. Am besten fliegt er in einem offenen Bereich mit wenig Ablenkungen.

Geschwindigkeit

Tellos Höchstgeschwindigkeit beträgt 8m/s, das sind etwa 18mph. Das ist schnell genug, um damit Spaß zu haben, aber nicht so schnell, dass es gefährlich ist. Im Anfängermodus ist die Geschwindigkeit auf 3m/s begrenzt, was für die meisten Menschen immer noch ausreichend schnell ist.

Kamera

Die Kamera von Tello ist eine der besten, die Sie bei einer Drohne in dieser Preisklasse finden werden. Sie hat einen 5-Megapixel-Sensor und kann Videos mit 720p aufzeichnen. Die Aufnahmen sind flüssig und die Qualität ist beeindruckend für so ein kleines Paket. Die Kamera kann auch Fotos aufnehmen, und die Ergebnisse sind erstaunlich gut.

Größe und Gewicht

Tello ist eine kleine, aber perfekt geformte kleine Drohne. Sie ist sehr leicht, sodass man sie einfach mit sich herumtragen kann. Die Größe macht es auch einfach, in engen Räumen zu fliegen.

3. Potensic Dreamer Pro

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 28 Minuten | Bereich: 2 km | Geschwindigkeit: 8m/s | Kamera: 1/3 CMOS 16MP Sony Sensor/ 3-Achsen-Gimbal/ 4K-Kamera/ Einstellbarer Winkel 90°, 4608x3456(Bild)/ 3840×2160, 30 FPS(Video) | Größe: 350 x320x195mm | Gewicht: 820g

Potensic Dreamer Pro Überprüfung

Potensic ist schon seit einiger Zeit im Geschäft, und der Potensic Dreamer Pro ist eine ihrer neuesten Drohnen. Es ist eine ziemlich solide Drohne rundum mit einigen großartigen Funktionen. Das größte Verkaufsargument für die Potensic Dreamer Pro ist ihre Flugzeit. Nichts ist schlimmer als eine Drohne, die nur ein paar Minuten in der Luft bleiben kann.

Die Reichweite ist ziemlich beeindruckend, und das bedeutet, dass man sich mit dieser Drohne wirklich Zeit lassen und tolle Aufnahmen machen kann. Insgesamt waren wir von der Potensic Dreamer Pro wirklich beeindruckt und denken, dass sie eine großartige Option für alle ist, die eine weit fliegende Drohne mit einer großartigen Kamera suchen.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Die Flugzeit ist der Punkt, an dem der Potensic Dreamer Pro wirklich glänzt. Sie ist eine der am längsten fliegenden Drohnen, die wir je getestet haben, und sie überdauert die meisten ihrer Konkurrenten mit Leichtigkeit. In unseren Tests konnten wir fast 28 Minuten Flugzeit herausholen, was unglaublich ist. Die meisten Drohnen haben nur eine Flugzeit von etwa 15-20 Minuten, daher ist der Potensic Dreamer Pro in dieser Hinsicht ein echtes Aushängeschild.

Bereich

Diese selbststeuernde Drohne hat eine beeindruckende Reichweite von 2 km. Das ist für die meisten Menschen mehr als genug und bedeutet, dass man mit dieser Drohne wirklich alles erkunden kann. In unserem Test konnten wir die Drohne ohne Probleme herumfliegen und sie verlor nie die Verbindung. Sie könnten einige Probleme haben, wenn Sie sie in einem überfüllten Gebiet fliegen, aber insgesamt ist die Reichweite wirklich gut.

Geschwindigkeit

Auch die Geschwindigkeit des Potensic Dreamer Pro kann sich sehen lassen. Es handelt sich um eine der schnelleren Drohnen, die wir getestet haben, und sie kann Geschwindigkeiten von bis zu 8 m/s erreichen. Das ist für die meisten Menschen schnell genug und bedeutet, dass Sie mit dieser Drohne wirklich großartige Aufnahmen machen können.

Kamera

Die Kamera des Potensic Dreamer Pro ist ebenfalls beeindruckend. Es handelt sich um einen 1/3 CMOS 16MP Sony Sensor und sie hat einen 3-Achsen Gimbal. Das bedeutet, dass Sie mit dieser Drohne wirklich tolle Aufnahmen machen können. Die Bildqualität ist großartig, und auch die Videoqualität ist beeindruckend. Insgesamt waren wir von der Kamera des Potensic Dreamer Pro wirklich beeindruckt.

Größe und Gewicht

Diese Potensic Dreamer Pro ist eine ziemlich große Drohne, die Sie definitiv nicht in Innenräumen fliegen lassen möchten. Es hat eine Flügelspannweite von 350 mm und ist mit 320 mm auch ziemlich groß.

Trotzdem handelt es sich immer noch um eine ziemlich tragbare Drohne, die leicht zu transportieren ist. Auch das Gewicht des Potensic Dreamer Pro kann sich sehen lassen. Mit nur 820 g ist es eine ziemlich leichte Drohne. Das bedeutet, dass es leicht zu transportieren und auch leicht zu transportieren ist.

4. Heiliger Stein HS700E

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 21 min | Bereich: 500 m | Geschwindigkeit: 20m/s | Kamera: 4K(3840×2160P), 1920*1080P, 4K@30fps | Größe: 380x230x125 mm | Gewicht: 577g

Holy Stone HS700E Bewertung

Die Holy Stone HS700E ist das Flaggschiff des renommierten Drohnenherstellers. Sie ist eine ausgezeichnete Wahl für die Fotografie Enthusiasten und Profis gleichermaßen. Die HS700E ist mit einer hochwertigen 4K-Kamera ausgestattet, die atemberaubende Bilder und Videos aufnehmen kann.

Sie hat außerdem eine große Reichweite und eine lange Flugzeit, was sie ideal für Fernaufnahmen und Videografie macht. Insgesamt ist die HS700E eine exzellente Drohne, die selbst die anspruchsvollsten Nutzer zufriedenstellen wird.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Was die Flugzeit angeht, ist die HS700E eine der besten Drohnen auf dem Markt. Sie kann bis zu 21 Minuten in der Luft bleiben, was mehr als genug Zeit ist, um schöne Fotos und Videos aufzunehmen. Zum Vergleich: Die meisten anderen Drohnen können nur etwa 15 Minuten in der Luft bleiben.

Zusätzliche Batterien können erworben werden, was immer eine gute Idee ist, wenn Sie die Drohne über einen längeren Zeitraum verwenden möchten.

Bereich

Die HS700E hat eine maximale Reichweite von 500 Metern, was für die meisten Foto- und Videoanwendungen mehr als ausreichend ist. Die Reichweite war mit dieser Drohne noch nie ein Problem, und Sie können sicher sein, dass Sie immer die gewünschten Aufnahmen machen können.

Geschwindigkeit

Die HS700E ist eine schnelle Drohne mit einer Spitzengeschwindigkeit von 20m/s. Das macht sie perfekt für die Aufnahme von Actionfotos und Videos. Die hohe Geschwindigkeit ist auch praktisch, wenn Sie die Drohne neu positionieren müssen, um schnell die perfekte Aufnahme zu machen. Außerdem ist die Drohne bei hohen Geschwindigkeiten sehr stabil, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass sie wackelt oder vibriert.

Kamera

Die HS700E ist mit einer 4K-Kamera ausgestattet, die atemberaubende Bilder und Videos aufnehmen kann. Die Kamera ist auch in der Lage, in Full HD mit 30 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Damit eignet sie sich perfekt für die Aufnahme von ruckelfreien, hochwertigen Videos.

Wenn Sie ein Fotografie-Enthusiast sind, können Sie die Vorteile der 4K-Auflösung nutzen, um schöne Fotos zu machen. Die Drohne ist außerdem mit einem 2-Achsen-Gimbal ausgestattet, das die Kamera stabilisiert und Verwacklungen reduziert.

Größe und Gewicht

Die HS700E ist eine große Drohne mit Abmessungen von 380*230*125 mm. Sie wiegt auch 577 g, was für eine Drohne eher schwer ist. Die große Größe und das Gewicht sind jedoch notwendig, um die 4K-Kamera und die lange Flugzeit unterzubringen.

5. DJI Mini 2

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 31 Minuten | Bereich: 10 km | Geschwindigkeit: 16 m/s | Kamera: 1/2.3" CMOS, Effektive Pixel: 12 MP, Blickwinkel: 83°, Blende: f/2.8, 4K: 3840×2160 @ 24/25/30fps | Größe: 159×203×56 mm | Gewicht: 249 g

DJI Mini 2 Testbericht

Über die schieren Fähigkeiten der DJI Mavic Air 2 wurde schon mehr als genug gesagt. Es ist also an der Zeit, sich auf etwas Bodenständigeres zu konzentrieren, im wahrsten Sinne des Wortes. Diese autonome Drohne von DJI ist mit einem Gewicht von knapp 250 Gramm eine der kleinsten und leichtesten Drohnen auf dem Markt.

Trotz ihrer winzigen Größe ist sie vollgepackt mit erstklassigen Funktionen und fortschrittlichen Flugmodi, die selbst die erfahrensten Piloten begeistern werden. Insgesamt ist die DJI Mini 2 eine großartige Drohne für alle, die eine kleine und einfach zu bedienende Option suchen, die keine Abstriche bei den Funktionen oder der Qualität macht.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

DJI verblüfft immer wieder mit den Flugzeiten seiner Drohnen, und die Mini 2 ist da keine Ausnahme. Mit einem voll aufgeladenen Akku kann dieser kleine Quadcopter satte 31 Minuten in der Luft bleiben, was mehr als genug Zeit ist, um großartige Aufnahmen zu machen oder tolle Fotos zu schießen.

Bereich

Die DJI Mini 2 hat außerdem eine beeindruckende Reichweite von 10 Kilometern, was für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend ist. Dies ist dem leistungsstarken OcuSync 2.0-Übertragungssystem zu verdanken, das eine stabile und zuverlässige Verbindung zwischen der Drohne und ihrer Fernsteuerung gewährleistet.

Geschwindigkeit

Trotz seiner geringen Größe ist der DJI Mini 2 in puncto Geschwindigkeit kein Nachzügler. Sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 16 Metern pro Sekunde, was für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend ist. Eine Sache, die man im Auge behalten sollte, ist, dass Wind einen großen Einfluss auf die Leistung dieser Drohne haben kann, also ist es wichtig, dies beim Fliegen zu berücksichtigen.

Kamera

Diese autonome DJI-Drohne ist mit einem 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor ausgestattet, der Fotos mit 12 Megapixeln und 4K-Videos aufnehmen kann. Die Aufnahmen sind flüssig und stabil, dank des 3-Achsen-Gimbals, der die Kamera jederzeit in der Waage hält. Das Sichtfeld (FOV) beträgt 83 Grad, was ein wenig eng ist, aber für die meisten Anwendungen immer noch ausreicht.

Größe und Gewicht

Wie der Name schon sagt, ist die DJI Mini 2 eine kleine, leichte Drohne mit einem Gewicht von knapp 250 Gramm. Damit ist sie eine der kleinsten und leichtesten Drohnen auf dem heutigen Markt. Es ist auch erwähnenswert, dass die Mini 2 sehr einfach zu transportieren ist, dank ihrer kompakten und faltbares Design.

6. Autel EVO 2 Pro

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 40 min | Bereich: 9 km | Geschwindigkeit: 45 mph | Kamera: 1/2″ CMOS, 48 MP, Blende: f/1,8, 8K 7680×4320 p25/p24 | Größe: 15,6 Zoll in der Diagonale | Gewicht: 1191 g

Autel EVO 2 Überprüfung

Es gibt nichts, was der Autel EVO 2 nicht kann. Sie ist eine autonom fliegende Kameradrohne, die wunderschöne 8K-Videos und Fotos aufnehmen kann. Der eingebaute Gimbal sorgt für ruhige, gleichmäßige Aufnahmen auch bei Wind. Was nicht jeder weiß, ist, dass die EVO 2 auch als eigenständige Drohne verwendet werden kann.

Er hat eine beeindruckende Flugzeit und Reichweite. Alles, was Sie brauchen, ist im Lieferumfang enthalten, darunter eine Fernbedienung, zusätzliche Batterien und ein Ladegerät. Das Einzige, was Sie vielleicht separat kaufen möchten, ist eine microSD-Karte.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Eines der besten Dinge an der Autel EVO 2 ist ihre Flugzeit. Sie kann 40 Minuten lang in der Luft bleiben, was viel länger ist als bei den meisten Drohnen auf dem Markt. In unseren Tests konnten wir feststellen, dass die Drohne problemlos die vollen 40 Minuten in der Luft bleiben konnte. Die Batterien lassen sich leicht austauschen, so dass man weiterfliegen kann, solange man Ersatzbatterien hat.

Bereich

Autel hat spezielle Produkte für Kunden aus allen Bereichen des Lebens. Die EVO 2 wurde für Luftbildfotografen und Videofilmer entwickelt, die atemberaubende 8K-Aufnahmen machen möchten. Mit einer Reichweite von 9 km können Sie Ihre Umgebung erkunden, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen, dass die Drohne die Verbindung verliert.

Geschwindigkeit

Das Autel EVO 2 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 45 mph, was für die meisten Menschen schnell genug ist. Es gibt keinen Bedarf für einen Sportmodus, da die Drohne bereits schnell genug ist. In unseren Tests konnten wir feststellen, dass die Drohne mit uns mithalten konnte, wenn wir liefen.

Kamera

Die Autel EVO 2 verfügt über einen 1/2"-CMOS-Sensor, der atemberaubende 8K-Videos und -Fotos aufnehmen kann. Die Blende beträgt f/1.8, was bedeutet, dass Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen schöne Fotos und Videos aufnehmen können. Die kardanische Aufhängung sorgt für ruhige, gleichmäßige Aufnahmen auch bei Wind.

Größe und Gewicht

Die Autel EVO 2 ist eine große Drohne mit einer Diagonale von 15,6 Zoll. Es ist nicht die größte Drohne auf dem Markt, aber dennoch groß genug, um aufzufallen. Das Gute an der Größe ist, dass sie der Drohne einen stabilen Flug ermöglicht.

Die Autel EVO 2 wiegt 1191 g, was für eine Drohne eher schwer ist. Das Gewicht ist jedoch aufgrund der großen Größe und der leistungsstarken Motoren notwendig.

7. PARROT BEBOP 2

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: bis zu 25 Minuten | Bereich: 300 m | Geschwindigkeit: 16 m/s | Kamera: 1/2,3″ CMOS, 14 MP (4096 x 3072), Video: 1080p30 | Größe: 12,9 x 12,9 x 3,5″ | Gewicht: 500 g

PARROT BEBOP 2 Rückblick

Eine der weniger bekannten Drohnen eines großen Unternehmens ist die PARROT BEBOP 2. Es handelt sich um eine leichte (500 g) und kleine Drohne mit einer beeindruckenden Flugzeit. Es ist eines der wenigen Drohnen, die in Innenräumen verwendet werden können und im Freien.

Das Design ist nicht besonders ausgefallen, aber es erfüllt seinen Zweck. Bei der Bebop 2 wurde kein Stein auf dem anderen gelassen. Insgesamt ist sie eine großartige Drohne und perfekt für Anfänger und erfahrene Piloten gleichermaßen.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Parrot ist einer der Pioniere, wenn es um die Akkulaufzeit von Drohnen geht. Die Bebop 2 hat eine maximale Flugzeit von 25 Minuten, was wirklich gut ist. Es gibt einige billigere Drohnen, die das erreichen können, aber nicht viele. Eine der besten Eigenschaften der Bebop 2 ist, dass sie über intelligente Flugmodi verfügt, die Ihnen helfen, das Beste aus dem Akku herauszuholen.

Bereich

Die Bebop 2 hat eine Reichweite von 300 m, was ziemlich gut ist. Sie ist nicht die beste, aber auch nicht die schlechteste. Sie liegt im Mittelfeld, was die Reichweite angeht. Sie können mit dieser Drohne immer noch einige ziemlich gute Aufnahmen machen.

Geschwindigkeit

Die Bebop 2 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 16 m/s, das sind etwa 36 mph. Das ist für die meisten Menschen schnell genug, aber wenn Sie schneller fliegen wollen, können Sie jederzeit das Rennset kaufen. Die Bebop 2 ist in der Lage, bei Wind bis zu 20 mph zu fliegen.

Kamera

Die Bebop 2 verfügt über eine 14-Megapixel-Kamera, die Fotos mit 4096 x 3072 Pixeln aufnehmen kann. Die Videoqualität ist mit 1080p bei 30 fps ebenfalls ziemlich gut. Die Kamera ist auf einem 3-Achsen-Gimbal montiert, der die Aufnahmen stabilisiert.

Größe und Gewicht

Die Bebop 2 ist eine kleine Drohne mit einer Flügelspannweite von 12,9 x 12,9 x 3,5 Zoll. Es handelt sich um eine der kleineren Drohnen auf dem Markt und eignet sich perfekt für Reisen. Die Bebop 2 wiegt 500 Gramm, was ziemlich leicht ist. Sie ist eine der leichteren Drohnen auf dem Markt und eignet sich perfekt für Reisen.

8. DJI Matrice 300 RTK (Bester Autonomer Quadcopter)

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 55 min | Bereich: 15 km | Geschwindigkeit: 23 m/s | Kamera: 145°, 960p, 30 fps | Größe: 810×670×430 mm (L×B×H) | Gewicht:  6,3 kg

DJI Matrice 300 RTK Testbericht

Eine der wichtigsten teure Drohnen Auf dem Markt ist auch die DJI Matrice 300 RTK eine der besten. Wenn Sie diese Drohne kaufen, erhalten Sie nicht nur ein Spitzenprodukt, sondern auch Zugang zum erstklassigen Kundensupport von DJI.

Die Matrice 300 RTK wurde hauptsächlich für Unternehmen entwickelt und ist eine Hochleistungsdrohne, die unter extrem windigen Bedingungen fliegen und Nutzlasten von bis zu 4,5 kg tragen kann. Insgesamt ist die Matrice 300 RTK eine beeindruckende Drohne, die selbst die anspruchsvollsten Kunden zufriedenstellen wird.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

DJI ist seit jeher für seine lange Akkulaufzeit bekannt, und die Matrice 300 RTK ist da keine Ausnahme. Mit einer Flugzeit von bis zu 55 Minuten hat diese Drohne mit Leichtigkeit eine der längsten Flugzeiten auf dem Markt.

Bereich

Mit einer Reichweite von bis zu 15 km hat die Matrice 300 RTK eine der größten Reichweiten aller Drohnen auf dem Markt. Dies ist der OcuSync 2.0-Technologie von DJI zu verdanken, die es der Drohne ermöglicht, jederzeit mit ihrem Controller verbunden zu bleiben.

Darüber hinaus ist die Matrice 300 RTK mit der DJI FlightHub Software ausgestattet, mit der Sie Ihre Drohnenflotte über eine einzige Schnittstelle verwalten und überwachen können.

Geschwindigkeit

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 23 m/s ist die Matrice 300 RTK eine der schnellste Drohnen auf dem Markt. Dies macht es perfekt für Anwendungen, die schnelle Reaktionszeiten erfordern, wie z. B. Such- und Rettungseinsätze.

Kamera

Die Matrice 300 RTK wird mit der neuesten Kamera von DJI, der Zenmuse XT2, geliefert. Diese Kamera ist in der Lage, 4K-Videos mit 30 fps aufzunehmen und hat ein 145-Grad-Sichtfeld. Darüber hinaus verfügt die Kamera über einen eingebauten Wärmebildsensor, mit dem Sie auch in völliger Dunkelheit sehen können.

Größe und Gewicht

Die Matrice 300 RTK ist mit den Maßen 810×670×430 mm (L×B×H) eine große Drohne. Sie wiegt außerdem 6,3 kg und ist damit eine der schwersten Drohnen auf dem Markt. Dieses Gewicht ist jedoch notwendig, um die große Nutzlastkapazität der Drohne unterzubringen.

9. DJI INSPIRE 2 (Autonome kommerzielle Drohne)

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 27min | Bereich: 7 km | Geschwindigkeit: 58 mph oder 94 kph (Sport-Modus) | Kamera:  6K in CinemaDNG/RAW und 5.2K in Apple ProRes bei Verwendung mit der Zenmuse X7 Kamera | Größe: L:42.7cm x H:31.7cm x B:42.5cm | Gewicht: 3440 g

DJI INSPIRE 2 Testbericht

DJI Inspire 2 ist carrier-basiert und eine neue Generation von Drohnen, die für die professionelle Luftbildfotografie entwickelt wurden. Mit seiner großen Hubkraft und hohen Geschwindigkeit ist er in der Lage, auch in den schwierigsten Umgebungen zu fliegen.

Der Inspire 2 verfügt auch über eine neue und verbesserte Kamera, die 6K-Videos aufnehmen kann. Man könnte sagen, dass diese Drohne die beste der besten ist, und es ist schwer, dieser Aussage zu widersprechen.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Eines der Hauptanliegen von Drohnennutzern ist immer die Flugzeit. Die DJI Inspire 2 hat eine maximale Flugzeit von 27 Minuten, was ziemlich beeindruckend ist. Mit einer so langen Flugzeit können Sie sich Zeit nehmen, um die perfekte Aufnahme zu machen. Sie können die Inspire 2 auch für eine Vielzahl verschiedener Aufgaben verwenden, z. B. für Kartierungen und Vermessungen.

Bereich

Der DJI Inspire 2 hat eine Reichweite von 7 km, was ziemlich gut ist. Denken Sie jedoch daran, dass die Reichweite je nach den Bedingungen und dem Art der Drohne den Sie verwenden. Eine kleine Stadt wie Philadelphia hat einen Radius von 7 km, während ein ländliches Gebiet vielleicht einen kleineren Radius hat.

Geschwindigkeit

Die DJI Inspire 2 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 58 mph, was ziemlich gut ist. Niemand wird dieser Drohne jemals vorwerfen können, langsam zu sein. Der starke Motor und die hochwertigen Propeller ermöglichen es dem Inspire 2, solch hohe Geschwindigkeiten zu erreichen.

Kamera

Der DJI Inspire 2 ist mit einer neuen und verbesserten Kamera ausgestattet, die in der Lage ist, 6K-Videos aufzunehmen. In Verbindung mit der Zenmuse X7-Kamera kann die Kamera auch 5,2K-Videos aufnehmen. Die neue und verbesserte Kamera ermöglicht es dem Inspire 2, qualitativ hochwertige Videos und Bilder aufzunehmen.

Größe und Gewicht

Die DJI Inspire 2 ist eine ziemlich große Drohne, mit einer Länge von 16,81 Zoll (42,7 cm). Auch das Gewicht der Drohne ist mit 3440 g ziemlich schwer. Beachten Sie jedoch, dass Größe und Gewicht der Drohne je nach Art der Drohne variieren.

10. Papagei Anafi

Beste autonome Drohnen

Spezifikationen

Flugzeit: 25 min | Bereich: 4 km | Geschwindigkeit: 15m/s | Kamera: 1/2,4'' CMOS, f/2,4, 4K Cinema 4096×2160 24fps, 21MP (5344×4016) / 4:3 / 84° HFOV | Größe: 175x240x65mm | Gewicht: 320 g

Parrot Anafi Rückblick

Endlich eine 4K-Drohne, die tatsächlich erschwinglich ist! Und dieser kleine Quadcopter verfügt nicht nur über eine leistungsstarke 4K-Kamera, sondern auch über einige der besten autonomen Flugmodi, die wir bisher bei einer Drohne gesehen haben. Die Anafi ist eine der kleinsten und leichtesten Drohnen in ihrer Klasse und damit extrem tragbar.

Dank der bürstenlosen Motoren ist er auch einer der leisesten. Aber das eigentliche Verkaufsargument der Anafi ist ihre Kamera. Insgesamt ist die Anafi eine beeindruckende Drohne und eine der besten 4K-Drohnen auf dem Markt.

Beste autonome Drohnen
Flugzeit

Anafi ist eine der bekanntesten Drohnen auf dem Markt. Sie ist auch eine der am längsten fliegenden Drohnen, die Sie kaufen können, mit einer Flugzeit von bis zu 25 Minuten. Dies ist den bürstenlosen Motoren und dem Akku mit großer Kapazität zu verdanken. Bei windigen Bedingungen erreichen Sie vielleicht nicht die vollen 25 Minuten, aber bei ruhigem Wetter sollten Sie in der Lage sein, in die Nähe dieser Zeit zu kommen.

Bereich

Der Anafi hat eine Reichweite von bis zu 4 km, was für eine so kleine und leichte Drohne beeindruckend ist. Das bedeutet, dass Sie sie weiter und länger fliegen können als die meisten anderen Drohnen auf dem Markt. Entdecker und Naturliebhaber werden die Anafi für ihre große Reichweite lieben.

Kamera

Die Kamera des Anafi ist sein herausragendes Merkmal. Es handelt sich um einen 1/2,4"-CMOS-Sensor mit 4K-Auflösung und HDR-Video. Die Aufnahmen sind flüssig und detailliert, und die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen ist beeindruckend. Das Anafi hat auch eine 21-Megapixel-Fotokamera, die sich hervorragend für die Aufnahme von Fotos und Videos eignet.

Die Kamera der Anafi ist eine der besten, die wir je an einer Drohne gesehen haben, und sie wird mit Sicherheit selbst die anspruchsvollsten Fotografen und Videofilmer beeindrucken.

Geschwindigkeit

Die Anafi hat eine Höchstgeschwindigkeit von 15m/s, was für eine so kleine Drohne beeindruckend ist. Das bedeutet, dass Sie sie schnell fliegen und tolle Videoaufnahmen machen können. Die Anafi ist außerdem sehr wendig und eignet sich daher hervorragend zum Fliegen auf engem Raum.

Größe und Gewicht

Der Anafi ist eine der kleinsten und leichtesten Drohnen auf dem Markt. Sie ist nur 175x240x65mm groß und 320g schwer, was sie extrem tragbar macht. Damit eignet sie sich hervorragend zum Mitnehmen auf Reisen.

Was beim Kauf von autonomen Drohnen im Jahr 2023 zu beachten ist

Wenn Sie den Kauf einer autonomen Drohne in Erwägung ziehen, sollten Sie ein paar Dinge beachten, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Produkt für Ihre Bedürfnisse erhalten. Hier sind einige Faktoren, die Sie im Auge behalten sollten:

Flugzeit

Die Flugzeit ist einer der wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl einer autonomen Drohne zu berücksichtigen sind. Sie sollten darauf achten, dass die von Ihnen gewählte Drohne eine ausreichend lange Flugzeit hat, um die von Ihnen gewünschte Aufgabe zu erfüllen.

Bereich

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Reichweite. Sie sollten darauf achten, dass die von Ihnen gewählte Drohne über eine ausreichende Reichweite verfügt, um die gewünschte Aufgabe zu erfüllen. Drohnen mit größerer Reichweite sind teurer, können aber für einige Anwendungen notwendig sein.

Nutzlastkapazität

Wenn Sie Ihre Drohne für Aufgaben wie Auslieferung oder Kartierung verwenden möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie über eine ausreichend große Nutzlastkapazität verfügt, um das Gewicht der gewünschten Nutzlast zu tragen. Schwerere Drohnen sind teurer, können aber für manche Anwendungen notwendig sein.

Qualität der Kamera

Wenn Sie Ihre Drohne für Aufgaben wie Kartierung oder Vermessung einsetzen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie über eine hochwertige Kamera verfügt. Qualitativ hochwertigere Kameras sind zwar teurer, können aber für einige Anwendungen notwendig sein.

Geschwindigkeit

Wenn Sie Ihre Drohne für Aufgaben wie Auslieferung oder Kartierung einsetzen wollen, müssen Sie sicherstellen, dass sie eine ausreichend hohe Geschwindigkeit hat, um die gewünschte Aufgabe zu erfüllen. Schnellere Drohnen sind teurer, können aber für manche Anwendungen notwendig sein.

Größe

Wenn Sie Ihre Drohne für Aufgaben wie Lieferungen oder Kartierungen einsetzen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie die richtige Größe für die gewünschte Aufgabe hat. Kleinere Drohnen sind zwar preiswerter, können aber möglicherweise nicht das Gewicht der von Ihnen gewünschten Nutzlast tragen.

Gewicht

Wenn Sie Ihre Drohne für Aufgaben wie Auslieferung oder Kartierung einsetzen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie das richtige Gewicht für die gewünschte Aufgabe hat. Schwerere Drohnen sind teurer, können aber für einige Anwendungen notwendig sein.

Wie funktioniert eine autonome Drohne?

Nun, so ziemlich die gleiche Art und Weise, wie eine ferngesteuerte Drohne funktioniert. Ein Pilot kann seine Drohne immer noch mit einer Steuerung fliegen; in manchen Fällen wird dies dem autonomen Flugmodus vorgezogen.

Nicht zu vergessen, dass Sie Ihre Drohne wahrscheinlich auch mit einem Tablet oder Smartphone steuern können.

Der Hauptunterschied zu einer autonomen Drohne besteht darin, dass sie in der Lage ist, selbständig weiterzufliegen, wenn Sie mit der Steuerung fertig sind, so dass Sie keine Zeit damit verbringen müssen, sie wieder nach Hause zu bringen.

Sie können Ihre Drohne auf einen bestimmten Flugpfad einstellen oder sich auf etwas ganz anderes konzentrieren, während die autonome Software weiterarbeitet, bis Sie ihr etwas anderes mitteilen.

Der Unterschied zwischen autonomen und ferngesteuerten Drohnen

Es spielt keine Rolle, ob Sie zum Namen Ihrer Drohne „autonom“ oder „ferngesteuert“ hinzufügen, da beide Fähigkeiten bei allen modernen Drohnen verfügbar sind.

Es ist besser, diese Funktionen als separate Einheiten zu betrachten und sich darauf zu konzentrieren, wofür man sie braucht: Möchte ich eine Drohne, die autonom fliegen kann, so dass ich sie nicht 100% der Zeit steuern muss? Oder möchte ich lieber eine Drohne haben, die mir jederzeit Zugang zu einer vollständigen manuellen Steuerung bietet? Manche Leute bevorzugen vielleicht sogar eine Mischung aus beidem.

Mit der zunehmenden Verbreitung autonomer Drohnen werden wir in der Lage sein, immer mehr Aufgaben ohne direkte menschliche Aufsicht zu erledigen - was die Überwachung ihres Status und ihrer Fortschritte erfordert.

An dieser Stelle kommt eine "benutzerfreundliche" Drohne ins Spiel. Drohnen mit Ausfallsicherheit und einfachen Möglichkeiten zur Behebung von Fehlern werden immer wichtiger - nicht nur für den privaten Gebrauch, sondern auch für Unternehmen, die große Drohnenflotten gleichzeitig im Einsatz haben. Es wird wichtig sein, dass die Software zuverlässig ist und wie angekündigt funktioniert - eine benutzerfreundliche UI/UX ist daher ein Muss.

Zusammenfassung

So, there you have it – the top autonomous drones that are making waves in 2024! Whether you’re a newbie or a seasoned pilot, there’s a perfect drone out there waiting to take flight with you.

Remember, picking the right drone is all about understanding your needs and what each drone brings to the table. Want to explore more exciting tech and drone trends?

Stick around and dive into our other articles – we’ve got a treasure trove of information waiting for you!

Avatar
Richard J. Gross

Hallo, mein Name ist Richard J. Gross und ich bin Vollzeit-Airbus-Pilot und Inhaber eines kommerziellen Drohnengeschäfts. Ich habe 2015 mit Drohnen angefangen, als ich anfing, Luftaufnahmen für Immobilienunternehmen zu machen. Damals hatte ich keine Ahnung, worauf ich mich einließ, aber es stellte sich heraus, dass die Polizei auf mich aufmerksam wurde, kurz nachdem ich mit dem Fliegen begonnen hatte. Sie wollten nicht, dass ich mit meiner Drohne in der Nähe von Menschen fliege, also baten sie mich, ihre Beamten in den Regeln und Vorschriften für Drohnen zu schulen. Daraufhin beschloss ich, mein eigenes Drohnenunternehmen zu gründen und andere über den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Drohnen zu unterrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LupeKreuz
de_DEDeutsch
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram